• heimatstube
  • aldekerk-1
  • friederich
  • aldekerk-7
  • kirche
  • aldekerk-31
  • aldekerk-37
  • Heimatstube Aldekerk auf der Hochstraße 70
  • Kirchplatz von St.Peter und Paul Aldekerk
  • Ehemalige Poststation auf der Hochstraße - heute Haus der Familie Friederichs
  • Pfarrhaus mit Kriegerdenkmal
  • Kirchturm von St. Peter und Paul von der Rheurdter Straße aus
  • Wappen der ehemaligen Spirituosen-Brennerei Gerritzen
  • Gaststätte Oudens auf der Hochstraße/Ecke Rheurdter Straße

Heimatbühne 2015

 Die Proben laufen auf Hochtouren und der Vorverkauf beginnt!


Eene ächte Keäl

In Aldekerk wird wieder Mundarttheater gespielt. Nach zwei Jahren Pause kommt die Komödie „Enne ächte Käel“ im Saal vom Schnakenhaus zur Aufführung. Wer Sinn für deftigen Humor hat und gerne lacht, darf sich das Theaterstück in Vogteier Mundart nicht entgehen lassen.

 

Mit der Auswahl des diesjährigen Stückes möchten die Aldekerker Laiendarsteller einmal mehr das örtliche Publikum und die Zuschauer aus der näheren Umgebung begeistern. Der Schwank in drei Akten aus der Feder von Wilfried Wroost und von Karl Schmalbach in die rheinische Fassung gebracht, wurde von Walter Stevens in die heimische Mundart übersetzt. Die Leseproben sind bereits seit September im Gange und die Darsteller freuen sich, nun bald auch auf der Bühne ihr Können unter Beweis zu stellen.

 

Der Kartenvorverkauf ist großartig gelaufen. Alle Veranstaltungen sind ausverkauft!

 

 

Den Auftakt für die Vorstellungen der rund 140 Minuten dauernden Komödie bietet die
Premiere am Freitag, den 20.03.2015 um 19.30 Uhr.
Weitere vier Male öffnet sich der Vorhang im Schnakenhaus. Und zwar an folgenden Terminen:
Samstag:  21.03.2015 – 19.30 Uhr
Sonntag:  22.03.2015 – 16.00 Uhr
Freitag:    27.03.2015 – 19.30 Uhr
Samstag:  28.03.2015 – 19.30 Uhr

 

Ausgezeichnet vorbereitet geben die Schauspieler in ihrer bekannt lockeren Art deftigen Humor und saloppe Sprüche, oft auch auf’s Aldekerker Ortsgeschehen bezogen, zum Besten.

 

Bäckermeister Hein Jansen ist ein Mann mit Charakter und deshalb hat er, als sein windiger Bruder Fred nach Amerika ausgebüxt ist, dessen "im vierten Monat" zurückgelassene Braut geheiratet. Die Ehe wurde allerdings vor bereits sieben Jahren geschieden und ausgerechnet jetzt meldet sich der Bruder aus Brooklyn an. Er möchte seine Ehemalige wiedersehen. Hein ist in größter Aufregung, weil die Tochter Lisa nun erfahren wird, wer ihr richtiger Vater ist. Welch große Schmach für einen Kerl mit Format. Lisa wiederum will zu allem Übel den Finanzbeamten Hannes Düwel heiraten, obwohl Hein sie doch schon dem Gesellen Toni Klumpen versprochen hat. Muss er nun sein Wort brechen?  Und wer lässt schon gerne einen Finanzbeamten in seine Familie einheiraten? Heins Mutter Trina lebt auch im Haushalt der Bäckerei. Für sie ist es immer wieder ein Vergnügen, im Hintergrund an den Fäden des Schicksals zu ziehen. Und dann gibt’s ja noch Lotte, Lisas resolute Mutter. Nach vielen Jahren kehrt sie als gestandene Wirtsfrau in ihr früheres Zuhause zurück. Eine Frau, die weiß was sie will!

 

Seien Sie dabei, wenn es in der Bäckerei Jansen so richtig zur Sache geht und die Weichen der Familienmitglieder neu gestellt werden.