• heimatstube
  • aldekerk-1
  • friederich
  • aldekerk-7
  • kirche
  • aldekerk-31
  • aldekerk-37
  • Heimatstube Aldekerk auf der Hochstraße 70
  • Kirchplatz von St.Peter und Paul Aldekerk
  • Ehemalige Poststation auf der Hochstraße - heute Haus der Familie Friederichs
  • Pfarrhaus mit Kriegerdenkmal
  • Kirchturm von St. Peter und Paul von der Rheurdter Straße aus
  • Wappen der ehemaligen Spirituosen-Brennerei Gerritzen
  • Gaststätte Oudens auf der Hochstraße/Ecke Rheurdter Straße

Tag des offenen Denkmals

Am 12.September präsentierten sich am Tag des offenen Denkmals auch in Kerken einige "Schatztruhen" der breiten Öffentlichkeit.

Nicht wenige der an historischen Bauten interessierten Besucherinnen und Besucher genossen die tiefgehenden Einblicke in das "Innenleben" der liebevoll restaurierten und gepflegten Objekte.

Ausgangspunkt der gelungenen Veranstaltung war um 11.00 Uhr die Heimatstube des Heimatvereins Aldekerk, in der sich neben einer Vielzahl von Gästen auch Bürgermeister Dirk Möcking mit seiner Ehefrau Elisabeth eingefunden hatte.

Die Vorsitzende des Heimatvereins, Irmgrid Bappert, begrüßte alle Besucher und bedankte sich bei den Initiatoren und Eigentümern der Baudenkmäler für die gute Vorarbeit und das Öffnen ihrer "Schatztruhen". Als einer der Eigentümer stellte Matthias Büsch das gesamte Projekt und die einzelnen Denkmäler kurz vor und gab den Startschuss für die Besichtigungen.

Für viele wurde es ein kurzweiliger Nachmittag, denn in der Heimatstube selbst, im Roosenhof (Familie Andreas Niederholz), im Haus der Familie Reintjes, im ehmaligen Gasthof zur Post (Familie Friedrich) und im Haus Tietz (Familie Matthias Büsch) gab es beeindruckende historische Einblicke und sowohl geschichtliche als auch fachliche Informationen.

An dieser Aktion beteiligten sich:
heimatstube tagdoffdenk



reintjes tagdoffdenk