• heimatstube
  • aldekerk-1
  • friederich
  • aldekerk-7
  • kirche
  • aldekerk-31
  • aldekerk-37
  • Heimatstube Aldekerk auf der Hochstraße 70
  • Kirchplatz von St.Peter und Paul Aldekerk
  • Ehemalige Poststation auf der Hochstraße - heute Haus der Familie Friederichs
  • Pfarrhaus mit Kriegerdenkmal
  • Kirchturm von St. Peter und Paul von der Rheurdter Straße aus
  • Wappen der ehemaligen Spirituosen-Brennerei Gerritzen
  • Gaststätte Oudens auf der Hochstraße/Ecke Rheurdter Straße

Mundarttheater "Boove woone Engel"

Aldekerker Theater mit Engeln im vierten Stock

Aldekerk (RP) Die Akteure der Aldekerker Heimatbühne sind mit ihrem Regisseur Manfred Körfer seit November intensiv mit den Proben für ihr neues Mundartstück beschäftigt. „Boove woone Engel“ heißt das Lustspiel in drei Akten von Jens Exler. Es ist die 20. Inszenierung der Heimatbühne. Die rheinische Fassung stammt von Karl Schmalbach, in Vogteier Mundart wurde sie von Wilhelm Sommer gebracht.

Fünf Vorstellungen

Ende März/Anfang April wird es fünf Vorstellungen im Saal der Gaststätte Rodenberg geben, und zwar am Freitag, 25. März, und am Samstag, 26. März, jeweils ab 20 Uhr, am Freitag, 1. April, und am Samstag, 2. April, jeweils ab 20 Uhr sowie am Sonntag, 3. April, ab 16 Uhr. Einlass ist jeweils eine Stunde vor Beginn.

In der Geschichte dreht sich alles um die unverheirateten Schwestern Helene (Heike van Hall) und Emmi Engel (Agathe Hegmanns). Die wohnen in einem Mietshaus in einer kleinen Wohnung in der vierten Etage, ohne Bad und mit Toilette auf dem Flur, und das passt ihnen gar nicht. Die pfiffigen Seniorinnen lassen sich jedoch einiges einfallen, um vielleicht doch die größere Wohnung im dritten Stock zu bekommen.

Im Haus geschehen merkwürdige Dinge, und der neue Mieter Schlüter (Hermann-Josef Dammertz), der mit Frau und vier Kindern eine Etage tiefer als die Seniorinnen wohnt, glaubt, dass es spukt, und ist drauf und dran, schon kurz nach dem Einzug wieder auszuziehen. Der Hauswirt Mömmelbach (Walter Stevens) kann?s gar nicht glauben und will den Dingen auf den Grund gehen. Dann gibt?s noch den Neffen der beiden Engels (Ferdinand Thoeren), der bei seinen Tanten als Untermieter einziehen soll und bei der Gelegenheit seine Jugendfreundin Anke Schlüter (Heike Worrall) wiedertrifft. Nicht zu vergessen: die unvermeidliche Tratschtante Alma Poezkes (Claudia Kamps). Sie weiß alle Neuigkeiten und ist den alten Damen sehr gefällig, holt die Kohlen aus dem Keller und macht auch noch andere Besorgungen.

Der Kartenvorverkauf in der Heimatstube findet statt am Sonntag, 13. März, von 10 bis 12 Uhr. Der Eintritt kostet acht Euro. Ab Montag, 14. März, sind die Restkarten im Vorverkauf in der Lottoannahmestelle Cuypers, Marktstraße 7, % 02833 4505, erhältlich.

Publikation Rheinische Post Verlagsgesellschaft mbH
Lokalausgabe Rheinische Post Geldern
Erscheinungstag Mittwoch, den 09. März 2011
Seite 16